Wie beliebt ist ein Schüleraustausch?

Der Schüleraustausch ist für viele Schüler ein absolutes Highlight – zu Gast in einem fremden Land sein, weg von zu Hause und dabei Land und Leute kennlernen.

Doch wie viele Schüler machen überhaupt jährlich einen Austausch? Welche Länder bevorzugen sie? Wie lange bleiben die Schüler und bringt ihnen ein Schüleraustausch etwas?

In der folgenden Infografik von Travelworks zum Thema Schüleraustausch findet ihr darauf einige Antworten!

Quelle: www.die-infografik.de

Ein Schüleraustausch ist ein wertvolles und in der Regel einmaliges Erlebnis.

Austauschschüler werden mit vielen neuen Situationen konfrontiert. Sie sind oft zum ersten Mal weit weg von zu Hause, meistens sogar über einen längeren Zeitraum. Sie müssen sich mit einer fremden Sprache auseinandersetzen und neue Freunde und soziale Kontakte finden.

Jungen Menschen fällt es oft leicht sich in einer Gastfamilie zurechtzufinden. Die sozialen Kompetenzen werden gestärkt und die Sprachkenntnisse verbessern sich schnell. Für viele Austauschschüler bedeutet das auch ein stärkeres Selbstbewusstsein, da sie sich in einer fremden Umgebung selbst zurechtfinden müssen. Manche Kontakte zu den Gastfamilien bleiben auch noch lange nach dem Schüleraustausch erhalten.

Beliebte Ziele für Austauschschüler sind vor allem englischsprachige Länder. Die meisten Schüler lernen Englisch bereits früh in der Schule und fühlen sich mit der Sprache sicherere  als bspw. mit Französisch oder Spanisch. Die USA sind Spitzenreiter bei den beliebtesten Ländern für einen Schüleraustausch. Danach folgen Kanada, Neuseeland, Australien und Großbritannien.

Eine Alternative zum Schüleraustausch: Ein Auslandsaufenthalt nach der Schule, bevor Ausbildung oder Studium beginnen. Wie wäre es bspw. mit Volunteering oder Work & Travel?

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.