Safari- und Volunteer-Reisen in Afrika

Elefanten Safari-Reise

Den schwarzen Kontinent erleben und entdecken – Rundreisen und Volunteer-Reisen in Afrika

Der schwarze Kontinent übt auf Reisende immer wieder eine starke Faszination aus. Die Wiege der Menschheit erstreckt sich auf einer Fläche von über 30,3 Millionen km². Afrika bietet alle Facetten des Lebens – Armut, Reichtum, Schönheit, Kultur. Man sollte keines der Länder nur aus einem Blickwinkel betrachten, denn die Schönheit eines Landes verbirgt sich in den Menschen, der Landschaft und vielem mehr. Viele Länder des Kontinents haben mit schweren Krisen zu kämpfen. Armut ist eines der wichtigsten Themen in Afrika. Es herrschen auch heute noch Bürgerkriege und andere Konflikte in einigen Ländern, von denen ein Großteil der Bevölkerung betroffen ist. Genauso gibt es demokratische Länder in Afrika, in denen Reichtum und Wohlstand vorherrschen.

Facette Natur und Tierwelt – Safari-Reisen

Afrika erleben heißt, möglichst viele Facetten kennen zu lernen. Dies wird idealerweise durch intensives Reisen erreicht. Die faszinierende Natur und Tierwelt erlebt man bei Afrika Safari-Reisen, die durch die schönsten Naturgebiete der Länder führen. Bei einer Safari spürt man die Besonderheit, die nur Afrika zu bieten hat. Wer zum ersten Mal einer Elefantenherde in freier Wildbahn begegnet oder bei einer Nachtsafari einen Leoparden nach seinem Beutezug beobachtet, der wird sich in Afrika verlieben.

Volunteer-Reisen in AfrikaFacette Mensch und Kultur – Volunteer-Reisen in Afrika

Die andere Facette des Landes, die Menschen und ihre Kultur, erlebt man bei Volunteer-Reisen in Afrika. In Afrika werden zahlreiche Freiwilligenprojekte angeboten. Insbesondere die Arbeit mit Kindern, die in Waisenhäusern leben, kann sehr bewegend sein. Auch wenn viele von ihnen schwere Schicksalsschläge erlebt haben, schließen sie einen schnell in ihr Herz. Aber auch andere soziale Projekte zeigen Seiten von Afrika, die mit Armut, mit Krankheiten und anderen Konflikten zu tun haben. Zudem kann bei einigen Projekten Hilfe direkt vor Ort geleistet werden, wie die Unterstützung z.B. beim Bau von Brunnen, Schulen oder Krankenhäusern. Ebenso die Hilfe zur Selbsthilfe ist in Afrika ein großes Thema. Dabei wird bspw. Einheimischen beigebracht, wie sie ihr eigenes Gemüse anbauen.

Als Freiwilliger kann man aktiv sein und ein kleines Stück Hilfe und Unterstützung beitragen. Für Volunteer-Reisen in Afrika sollte möglichst viel Zeit mitgebracht werden. Denn insbesondere bei Projekten mit Menschen entstehen bereits nach kurzer Zeit soziale Bindungen.

Volunteer-Reisen in Afrika gibt es auch in anderen Bereichen. Wer sich für den Natur- und Tierschutz einsetzen möchte, kann bei entsprechenden Projekten mitarbeiten. In Nationalparks und privaten bzw. gemeinnützigen Game Reserves werden verwaiste Tiere aufgezogen, Gebiete renaturiert, Wasserstellen errichtet und vieles mehr. Sehr spannend sind auch Tierbeobachtungen, durch welche Forscher u.a. die Entwicklung der Tierpopulationen oder Wanderungen von Tieren in andere Gebiete feststellen können.

Eine Kombination aus Safari- und Volunteer-Reisen in Afrika ist wirklich ein Erlebnis, um Afrika in seinen vielen Facetten zu entdecken!
Interesse geweckt? Wie wäre es dann einfach mal mit einer Afrika-Reise mit Natürlich-Reisen!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.