Volunteer doch mal. Was erwartet dich?

Habt ihr schon mal daran gedacht, Volunteer zu werden im Urlaub?

Als Volunteer im Ausland leistet man bei der Freiwilligenarbeit einen wichtigen Beitrag. Je nachdem welches Projekt man macht und in welches Land man reist, wird man als Volunteer in teils sehr armen und schwierigen Verhältnisse sein. Natürlich können diese durch das Volunteering nicht komplett verändert werden, aber Freiwillige können einen Beitrag leisten, um die Lebensbedingungen vor Ort ein kleines bisschen zu verbessern. Durch die kontinuierliche Unterstützung durch Volunteers können die Bedingungen vor Ort nachhaltig verbessert werden.

Als Volunteer arbeiten und sich als Gast im fremden Land verhalten

Als Volunteer sollte man eins nicht vergessen: Auch wenn Arbeitskraft in ein Projekt gesteckt wird, als Volunteer ist man Gast in diesem Land. Und genau so sollte man sich auch verhalten: Mitmenschen, die Natur und alle Lebewesen muss man mit Respekt behandeln. Es ist von großem Vorteil die Sprache zu beherrschen oder sich zumindest zu bemühen, das Wichtigste zu verstehen. Kulturen und fremde Traditionen und Umgangsformen sollten respektiert werden. Dennoch: Bei Unsicherheiten oder Missverständnissen sollte man die Ansprechpartner vor Ort sofort kontaktieren, um mögliche Probleme zu vermeiden.

Gut vorbereitet – Vor der Reise

Damit euch als Volunteer keine unangenehmen Überraschungen erwarten, sollte man sich bereits vor der Auswahl des Ziellandes informieren, wie die aktuelle Lage in diesem Land ist und ob man mit Kultur und Mentalität sowie mit den klimatischen Bedingungen vor Ort klarkommt. Über das Auswärtige Amt bekommt man Informationen über Reisewarnungen und die aktuelle Lage in den jeweiligen Ländern. Es gibt dort zudem wichtige Informationen über Visa, Impfvorschriften und sonstige Reisethemen.

Zur Vorbereitung auf ein Volunteering-Projekt ist es von Vorteil die Landessprache, mindestens aber Englisch zu lernen.

Gibt es Freizeit während des Volunteering?

Die Arbeit als Volunteer steht im Vordergrund des Aufenthaltes. Allerdings wird man natürlich nicht ununterbrochen arbeiten. Die Arbeitszeiten sind teilweise unregelmäßig, aber es wird auf jeden Fall genügend Freizeit geben, um sich das Land und die Gegend genauer anzusehen. Wie oft freie Zeit bleibt ist abhängig vom jeweiligen Projekt und Land. Vor Ort gibt es oft die Möglichkeit Ausflüge zu buchen und bspw. umliegende Städte, Meer und Strand, Sehenswürdigkeiten und Nationalparks zu besuchen. Als Volunteer steht zwar die Freiwilligenarbeit im Vordergrund, aber es ist auch eine tolle Möglichkeit ein Land besonders intensiv kennenzulernen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.