Tipps zur Anschaffung eines Campingwagens

Für viele Besitzer eines mobilen Heims bedeutet Camping ein Gefühl von Freiheit. Bei der Anschaffung eines Campingwagens und der späteren Nutzung sind jedoch einige Aspekte zu berücksichtigen.

Vor dem Kauf eines entsprechenden Fahrzeugs sollte man sich Gedanken machen, welche Eigenschaften der Campingwagen mitbringen sollte. Welches Platzangebot soll das Mobil bieten? Soll es ein eigenständiges KFZ oder doch ein Anhänger sein? Wird das Gefährt regelmäßig bewegt oder soll es dauerhaft an einem Ort stehen? Ist man sich über die Eckdaten im Klaren, kann die Suche nach einem passenden Camper beginnen. Mit Hilfe der vielfältigen Auswahl von Camingwagen bei mobile kann man sich einen ersten Überblick verschaffen, welche Modelle überhaupt am Markt verteten sind.

Sicherheitsaspekte bei der Anschaffung eines Campingwagens

campingwagenEin Wohnmobil ist naturgemäß größer und schwerer als ein gewöhnlicher Personenkraftwagen. Das Fahrverhalten ist ein ganz anderes und die Steuerung muss behutsam erlent werden. Bei der Begutachtung eines potenziellen Kandidaten gelten viele Regeln, die auch beim Kauf eines normalen PKW zum Tragen kommen. Eine genaue technische wie optische Durchsicht sollte selbstverständlich sein. Insbesondere sicherheitsrelevante Bauteile sind genauestens zu prüfen. Dazu zählen unter anderem die Bremsen, Anschlußstecker, Kurbelsützen, Beleuchtung, das Bugrad sowie die Bereifung. Ist eine Nasszelle und / oder Gasanlage verbaut, sind natürlich auch diese penibel auf ihre fehlerfreie Funktionalität zu überprüfen. Ebenso wie beim Kauf eines Autos sollte man auch hier einen genauen Blick in sämtliche Papiere, wie Fahrzeugschein, TÜV-Gutachten und Werkstattberichte, werfen. Letztendlich ist der Kauf eines Campingwagens auch immer eine Vertrauenssache. Zuschlagen sollte man nur dort, wo man ein gutes Gefühl hat. Eine Gewährleistung eines gewerblichen Händlers bzw. eine Neu- oder Gebrauchtwagengarantie gibt zusätzlich Sicherheit.

Fahren mit einem Campingwagen

Wie bereits angesprochen unterscheidet sich die Bedienung eines Campers in vielerlei Hinsicht von der eines PKW. Hat man sich für Anhängermodell, also ein PKW-Wohnmobil-Gespann, entscheiden, so sind die längeren Beschleunigungsphasen und veränderten Bremswege zu beachten. Wichtig zu wissen ist auch, dass ein solches Gespann windanfälliger ist als ein einzelnes Auto. Insbesondere bei Überholmanövern oder dem Übergang aus windgeschützen Straßenabschnitten ist besondere Vorsicht geboten. All dieser Eigenschaften sollte man sich durch mehrere, vorsichtige Probefahrten bewusst werden. Auch, um im Fall der Fälle entsprechend reagieren zu können.

Zusätzlich sollte man bei der Anschaffung eines Campingwagens auf die gründliche Einweisung seitens des Verkäufers bestehen. Insbesondere für Erstbesitzer eines Campers sind technische Features wie Nasszelle, Kochnische und Gasanlage Neuland und die korrekte Bedienung absolut sicherheitsrelevant.

Hat man sich schlussendlich für ein in allen Punkten passendes Mobil entschieden und an das Fahzeug gewöhnt, steht einem traumhaften Campingurlaub mit all seinen Vorzügen nichts mehr im Wege.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *