St. Patrick’s Day 2015: Paraden und Partys

St Patricks Day

Wo feiert Deutschland den St. Patrick’s Day 2015?

Irische Kultur trifft auf deutsche Partylaune: Rund um den 17. März wird hierzulande mit Paraden auf den Straßen und Live-Musik in den Irish Pubs der St. Patrick’s Day gefeiert. Und die Fangemeinde wird immer größer: Neben den umfangreichen Aktionen, die seit vielen Jahren in München zu Ehren des irischen Nationalheiligen stattfinden, ist auch eine Parade in Berlin geplant. In Dresden läuft am 13. und 14. März das St. Patrick’s Day Festival auf dem Postplatz mit Irish Dance und Folk Musik auf der Bühne. Am Wochenende vor dem 17. März und am Gedenktag selbst heißt es in den rund 850 Irish Pubs in Deutschland: „Join the Crowd – Feiert alle mit!“. Mit frisch gezapftem Guinness stoßen Iren und Irlandfans auf „Paddy“ an.

Zu den Highlights der deutschlandweiten Feierlichkeiten gehört sicherlich die fast schon legendäre St. Patrick’s Day Parade am 15. März in München. Sie ist die größte auf dem europäischen Festland und startet in diesem Jahr zum 20. Mal. Dabei ziehen die legendären „Walking Pints“, die als Guinness-Glas verkleideten Menschen, wie jedes Jahr die Blicke auf sich. Einer der Höhepunkte der After Party auf dem Odeonsplatz ist die Live Show „A Journey to Ireland“, die die Besucher auf eine Reise durch die irische Tanz- und Musikkultur der letzten Jahrhunderte führt – von den sanften Klängen der Harfe bis hin zum Sound der Bodhrans und Fiddles.

Im vergangenen Jahr kamen rund 12.000 Besucher zur Münchner St. Patrick’s Day Parade. Weltweit feierten mehr als 70 Millionen Menschen den irischen Nationalheiligen. Wer dieses Jahr in Deutschland mitfeiern will und noch das passende Outfit sucht, sollte in den nächsten Wochen die Irish Pubs aufsuchen. Mit ein wenig Glück kann man hier einen der heiß begehrten Guinness-Hüte mit aktuellem Party-Motto ergattern.

Wer war St. Patrick?

St. Patrick ist einer der irischen Schutzheiligen und hat laut Legende Irland von Schlangen befreit. St. Patrick war kein gebürtiger Ire, sondern kam aus Wales, wo er vermutlich im vierten Jahrhundert geboren wurde. Man sagt, er habe als einer der ersten „Missionare“ das Christentum nach Irland gebracht. Über ihn sind noch viele weitere Legende und Sagen bekannt. Es wird vermutet, dass der 17. März, St. Patrick’s Day, sein Todestag sein könnte. In Irland wird er als kirchlicher und weltlicher Feiertag begangen.

Quelle: Pressportal

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.