megabus.com startet neue, preisgünstige Busverbindung zwischen Deutschland, Frankreich und Spanien

megabus.com, Europas führender Anbieter von günstigen und qualitativ hochwertigen Fernbusreisen, gibt die Erweiterung seines internationalen Streckennetzes bekannt. Die neue Route verbindet Deutschland, Frankreich und Spanien.

Ab dem 03. Juni 2015 wird die Strecke zwischen Köln, Frankfurt/Main, Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg, Mülhausen, Lyon, Avignon, Montpellier, Perpignan und Barcelona in beide Richtungen jeweils zweimal täglich befahren. Die Haltestellen** für die neuen Streckenverbindungen liegen entweder im Stadtzentrum oder in der Nähe von öffentlichen Verkehrsanbindungen. In den ersten fünf Tagen (vom 03. bis zum 07. Juni) bezahlen alle Reisenden auf den neuen Strecken für ihre Tickets nur 1 EUR*. Natürlich sind auch danach günstige Plätze ab 1EUR* erhältlich. Tickets können ab sofort unter www.megabus.com gebucht werden. Für Reisende, die an einem deutschen Zielort auf der neuen Strecke aus- oder umsteigen, bietet megabus.com Anschlussreisen zu insgesamt 13 Städten im gesamten innerdeutschen Streckennetz an – darunter Berlin, Hamburg, München, Stuttgart und Bremen. Die neue Route zwischen Köln und Barcelona erlaubt Reisenden außerdem die Weiterreise mit den megabus.com-Verbindungen in Frankreich und Spanien. Insgesamt verbindet das internationale Streckennetz damit jetzt an die 130 Ziele auf dem europäischen Festland.

Neu im megabus.com-Netz sind die deutschen Städte Heidelberg, Karlsruhe und Freiburg, womit das Unternehmen in Deutschland jetzt insgesamt 16 Städte anfährt.

Die neue Streckenverbindung wird von der neuen megabus.com-Firmenzentrale in Lyon aus betrieben, für die 35 Arbeitsplätze geschaffen wurden. Die top-modernen Busse der megabus.com-Flotte bieten Reisenden gratis WLAN, Steckdosen und Toiletten. Die Doppeldecker bieten Platz für 87 Passagiere – mehr als die Busse anderer Anbieter. Zudem betreibt megabus.com alle Fahrzeuge seiner Flotte selbst, das heißt es entstehen keine zusätzlichen Kosten durch Subunternehmer. Dadurch können die Kosten pro Passagier niedrig und die Fahrpreise günstig gehalten werden. Edward Hodgson, Managing Director bei megabus.com, kommentiert: „Die neue Streckenverbindung eröffnet deutschen Reisenden neue internationale Reiseoptionen zu günstigen Preisen. Wir freuen uns außerdem darüber, zum ersten Mal auch Heidelberg, Karlsruhe und Freiburg anzufahren. Damit können wir auch in dieser Region unsere kostengünstigen Services anbieten und sie mit dem gesamten deutschen und europäischen megabus.com-Netz verbinden. Wir sind der einzige Fernbusanbieter in Europa, der Fahrten auf allen Strecken schon ab 1EUR* anbietet“, so Hodgson weiter. „Andere Fernbusanbieter rechnen damit, dass sich die Fahrpreise in nächster Zeit verteuern werden. Wir sind da anderer Meinung und freuen uns, unseren Kunden auch in Zukunft günstige Fahrten ab 1EUR* anbieten zu können.“ Jedes Jahr transportiert megabus.com mehr als 15 Millionen Passagiere durch Europa und Nordamerika. Ziele in Europa sind u.a. London, Paris, Amsterdam, Brüssel, Gent, Antwerpen, Rotterdam, Toulouse, Lille, Luxemburg, Frankfurt/Main, Stuttgart, München, Berlin und Hamburg. Die Anzahl der Passagiere, die das wachsende europäische Streckennetz von megabus.com nutzen, ist im letzten Jahr um 60% gestiegen. Der derzeitige Durchschnittspreis für eine Fahrt im europaweiten megabus.com-Netz liegt bei weniger als 15EUR. Wegen der niedrigen Preise ist megabus.com besonders beliebt bei Familien, Studenten und Touristen, die Wert auf günstiges Reisen legen, um am Zielort mehr Geld in der Reisekasse übrig zu haben. megabus.com betreibt seine Webseite in Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch und Niederländisch. Jeder megabus.com-Fahrer erhält ein Betriebs- und Service-Training, zu dem auch eine Einführung zur jeweiligen Route und eine Begutachtung des fahrerischen Könnens zählen. Das Training ist Teil der EU-Standards zur Qualifikation von Berufskraftfahrern. megabus.com stellt damit sicher, dass alle relevanten EU-Regulierungen zu Arbeitszeiten eingehalten werden. Das Unternehmen hat sich selbst aufgrund seiner eigenen hohen Sicherheitsstandards noch strengere Richtlinien als die gesetzlichen Bestimmungen auferlegt. Durch den Erfolg von megabus.com konnten in den letzten zehn Jahren mehr als 400 neue Arbeitsplätze in Europa und weitere 1000 in Nordamerika geschaffen werden. *Alle Buchungspreise zzgl. 50c Buchungsgebühr **Haltestellen Köln – Gummersbacher Straße Frankfurt – Hauptbahnhof, Südseite, Pforzheimer Straße Heidelberg – Hauptbahnhof / Willy-Brandt-Platz Karlsruhe – Hinterm Hauptbahnhof / Schwarzwald Straße Freiburg – Freiburg Hbf / ZOB, Bismarckallee 3 Mulhouse – Gare SNCF / Gare routière – Avenue du Général Leclerc Lyon – Rue de Villette / Gare Part-Dieu Avignon – Gare TGV Montpellier – Avenue du Colonel Pavelet – Arrêt „Sabines“ Perpignan – Boulevard Saint-Assisicle Barcelona – Estacion Norte   Quelle: Presseportal

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.