Gemeinsam etwas bewegen – Das Entwicklungsjahr 2015

In welcher Welt willst du leben?

Das fragt Wolke Hegenbarth in diesem Video mit dem Titel Entwicklungsjahr 2015: Gemeinsam viel bewegen!

Wir wollen doch alle in einer besseren Welt leben. Warum tun wir dann nicht etwas dafür, um sie ein Stück besser zu machen? Nicht nur für uns, sondern für alle Menschen auf unserem Planeten. Das Video des BMZ zeigt in einfühlsamer Art und Weise die Erfolge auf, die in den letzten Jahren in den Entwicklungsländern erreicht wurden. Mehr als 50% Armut konnte reduziert werden. Über 2,3 Milliarden Menschen haben Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten. Die Müttersterblichkeit wurde um 45% reduziert. Die HIV-Neuansteckungen gingen um 44% zurück. Und mittlerweile können über 90% der Kinder in Entwicklungsländern eine Grundschule besuchen.

Geschafft haben das die Partner der Entwicklungsländer. Das sind unter anderem die Vereinten Nationen, die Europäische Union und die Kirchen und Kommunen. Vor allem aber auch die Zivilgesellschaft. Und dazu gehören wir, jeder Einzelne von uns.

Das Entwicklungsjahr 2015

Es wurden viele Aufgaben angegangen und große Problem werden bewältigt. Doch es gibt noch viel zu tun. Und jeder Einzelne kann einen Teil dazu beitragen, sich engagieren und untersützen. Es geht im Entwicklungsjahr 2015 und auch in der Zukunft darum, weiter den Hunger auf der Welt zu bekämpfen. Den zahllosen Flüchtlingen sowohl politischer als auch natürlicher Katastrophen Auswege zu bieten. Weltweit faire Arbeitsbedingungen zu schaffen. Den Regenwald aufzuforsten und den Klimawandel einzudämmen. Das sind nur einige der weltweiten Probleme, die uns alle betreffen und betroffen machen.

In welcher Welt wollen wir leben?

Unser Traum ist eine friedliche Welt, die frei ist von Kriegen, Nöten und Ängsten. Das sind hochgesteckte Ziele, viele davon werden nie erreicht werden. Wenn sich aber jeder ein Stück weit engagiert und bereits vor der eigenen Haustüre beginnt, dann können wir gemeinsam eine Welt schaffen, in der es sich lohnt zu leben. In der wir mit einem Lächeln aufwachen und uns über jeden einzelnen Tag freuen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.