BeastVision HD – damit wird der Urlaub zum Action-Trip

BeastVision_HD @ GeeckConcept

Eins gleich vorweg: Man kann über Werbung denken wie man mag, aber die BeastVision HD in der Wi-Fi Edition ist der absolute Hammer!

Ich habe die Kamera in Hinblick auf actionreiche Videoclips und gute Fotos für Reisen getestet. Zugegeben, nach dem Öffnen des Kartons war ich etwas erschlagen von dem vielen Zubehör, welches in der Outdoor & Ski Edition mitgeliefert wird. Das musste erst mal gesichtet werden – also auspacken und loslegen ist nicht! Aber während der Akku aufgeladen wird, ist ja etwas Zeit … Auf der Website www.beastvision.de gibt es übrigens Erklärungen und Videoclips, wie man welches Zubehör verwendet.

Die Action Kamera ist aufgeladen – los geht’s!

Die ersten Versuche mit der Fantec Kamera haben richtig viel Spaß gemacht. Die Kamera ist so klein, dass man sie problemlos in der Hand halten, mit dem mitgelieferten Kopfband auf dem Kopf balancieren oder auf dem Fahrradhelm als Helmkamera befestigen kann. Und durch die Fernbedienung bekommt man auch wackelfreie Aufnahmen, da man die Kamera – wenn sie einmal in Position gebracht ist – nicht mehr berühren muss. Bei gutem Wetter sind die Videoaufnahmen – auch Nahaufnahmen – brillant! Bei der Weitwinkel-Einstellung bekommt der Bildausschnitt – je nachdem wie man die Kamera hält – eine Wölbung, was einen sehr coolen Effekt macht. Gewöhnungsbedürftig ist das ziemlich kleine Vorschaudisplay auf dem mitgelieferten TFT-Aufsteckmodul – aber das nimmt man gerne in Kauf zugunsten der wirklich kleinen Kamera.

Mit dem Handling sollte man sich ein bisschen beschäftigen, bevor es damit auf große Reisen geht. Denn die Einstellungen für Video- und Fotoaufnahmen sind vielfältig und es wäre doch schade, wenn man einen spannenden Clip im Kasten hat und dann merkt, dass man die falsche Einstellung verwendet hat. Bisher ist mein Lieblingseffekt die Super Slow Motion Funktion. Mit 120 Bildern pro Sekunde kann man durch etwas Nachbearbeitung mit einem Videoschnittprogramm witzige Slow Motion Effekte erzeugen. Besonders für Outdoor und Action Videos ist das eine richtig gelungene Funktion!

Die BeastVision HD unter Wasser!

Unterwasseraufnahmen habe ich ebenfalls getestet und auch wenn wir leider kein türkisfarbenes Meer mit schillernden Fischen vor der Haustüre haben – die ersten Probeaufnahmen im See waren optimal. Das Schutzgehäuse ist bis 60 m Tiefe wasserdicht. Unter Wasser ersetzt die Kamera wirklich das Auge und man hat ein scharfes und brillantes Bild. Da freut man sich doch schon riesig auf den nächsten Schnorcheltrip im Meer!!

Die BeastVision HD enthält auch ein WLAN Modul, welches zusammen mit der kostenlosen AEE App auf dem Smartphone funktioniert. Mit dem Modul und der App wird das Smartphone sozusagen zur Schaltzentrale und man kann die Kamera auf einer Distanz bis zu 40 m fernsteuern und Videos direkt mit Freunden teilen. Leider gibt es während der Aufnahme kein Vorschaubild. Die Wi-Fi Option funktioniert, ich bin mir aber noch nicht so ganz sicher, ob diese auch so häufig zum Einsatz kommen wird, da die Actioncam ja eher im Outdoor Bereich zum Einsatz kommt, wo eher selten ein WLAN Hotspot verfügbar ist.

Die Fantec Kamera hat keinen integrierten Blitz. Fotoaufnahmen mit spektakulären 8 Megapixeln sind daher nur bei wirklich guten Lichtverhältnissen möglich. Ansonsten wirken die Bilder leider wenig brillant. Witzig ist jedoch die Mehrfach-Foto-Funktion, bei der mit einem Auslösen bis zu 10 Bilder direkt hintereinander gemacht werden.

Der Einsatz der BeastVision HD Kamera ist vor allem für coole Videoclips prädestiniert. Und das ist auch gut so – denn die Videoaufnahme macht riesigen Spaß und überzeugt rundum!

Weitere Tests der Fantec BeastVision HD WiFi Action Cam findet ihr auf folgenden Blogs:
Jo Igele Reise und Erlebnisblog
Reisemagazin Breitengrad53
Freiluftblog
Autoblog 0511.web
Ausgefallene Sachen Blog
Millus Blog
Der Sport Blog
Blog musikgraph
Blog Coffee & Chainrings
Dreibeinblog

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

BeastVision HD bei amazon.de kaufen:

FANTEC BeastVision HD Outdoor & Ski Edition Full HD Action Cam (8 Megapixels, 10-fach digitaler Zoom, 5,1 cm (2 Zoll) Display)
  • Bildaufnahmeformat:JPEG
  • Effektive Fotoauflösung:8.0 Mpix
  • Produkttyp:Camcorder - 1080p
  • Widescreen-Videoaufzeichnung:Ja
  • Größe des optischen Sensors:8.5 mm ( 1/3" )
ab 279,99 Euro
Bei Amazon kaufen *
Fantec BeastVision HD Wi-Fi BIKE & SKI Edition
Lieferumfang:BeastVision HD Wi-Fi Surf ACTION CAM 1080P AVCHD TFT DP
ab 275,00 Euro
Bei Amazon kaufen *
Fantec BeastVision HD Wi-Fi Outdoor & Ski Edition
Fantec BeastVision HD Wi-Fi Outdoor & Ski Edition
ab 224,15 Euro
Bei Amazon kaufen *
Fantec BeastVision HD Wi-Fi Basic Edition Action Kamera (8 Megapixel, 10-fach dig. Zoom, Full HD, WLAN)
Lieferumfang:BeastVision HD Wi-Fi Basic ACTION CAM 1080P AVCHD TFT DP
ab 956,97 Euro
Bei Amazon kaufen *
2 Akkus + Ladegerät (Netz+Kfz+USB) für Rollei DS-SD20 / Bullet 3S, 5S (WiFi) / AEE, Actionpro, BeastVision, Astak ...
  • Für Akku-Typ: Rollei DS-SD20 / AEE D30, D30-L - Kompatibel mit:
  • Rollei Bullet 3S, 5S, 5S WiFi
  • Actionpro SD21 Pro // AEE SD18, SD19, SD21, SD22, SD23
  • Hama Action-Cam HD Star 95287, HD Star 60 // Fantec BeastVision HD, HDX // Astak ActionPro CM-7000, ActionPro2 CM-7200
  • Akku ist nicht kompatibel mit den Kameramodell-Reihen AEE SD20 und Rollei Bullet 4S, deren Originalakku über flache, nicht eingelassene Kontakte verfügt. Bitte prüfen Sie bei diesen Modellen die Kontakte Ihres Originalakkus vor dem Kauf.
ab 21,49 Euro
Bei Amazon kaufen *

(Affiliate-Link / Bilder: Amazon-Partnerprogramm)

You may also like...

5 Responses

  1. Knusper sagt:

    Ich bin ja jemand, der solch eine Kamera immer erstmal selbst ausprobieren muss 😀 Ich finde deinen Post schon cool und die Cam ja an sich auch. Mal gucken, ob ich im Winterurlaub an jemanden komme, der eine besitzt – solang muss aber meine GoPro noch herhalten :)

  2. Traveller sagt:

    Zum Skifahren ist die Kamera sicher genial! Ich drück die Daumen, dass du jemanden findest :-)

  3. Roland sagt:

    Zuerst mal danke für den netten Post. Eine Frage habe ich aber, denn die Cam sieht so „bullig“ aus. Also so dicklich. Oder bilde ich mir das nur ein? Die Bilder sehen auf jeden Fall richtig gut aus!

    • Traveller sagt:

      Das „bullige“ Aussehen kommt daher, dass die Cam ziemlich quadratisch gebaut ist – zumindest wenn das Display-Modul aufgesteckt ist. Dann sind die Maße ca. 5,8 x 5,3 (bzw. 4,3 ohne Aufsteckmodul) x 4,3 cm. Sie liegt auf jeden Fall gut in der Hand!

  1. 23. August 2014

    […] Reiseblog Travel-Volunteer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *