Backpacking-Tipps für Einsteiger – Teil 1

Mit dem Rucksack auf dem Rücken einfach um die Welt? Ganz so einfach vielleicht doch nicht – außer ihr nehmt euch ein paar Backpacking-Tipps für Einsteiger zu Herzen.

Als Backpacking-Neuling sollte man sich mit einigen Dingen vor der Abreise beschäftigen, damit man unterwegs keine bösen Überraschungen erlebt. Wir haben ein paar Backpacking-Tipps für Einsteiger zusammengestellt. Die Grundlagen, damit ihr mit viel Spaß und tollen Erlebnissen unterwegs seid!

Backpacking-Tipps für Einsteiger – Vorbereitung ist (fast) alles!

Ein Abenteuerurlaub mit dem Rucksack stellen sich viele sehr schön und aufregend vor. Doch bei der Vorbereitung eines Backpacking-Trips, bedarf es einer  gründlichen Vorbereitung. Ein Rucksack alleine reicht nicht aus, um erfolgreich um die Welt zu reisen. Spätestens in einer Stadt wie Bangkok oder São Paulo werden unvorbereitete Urlauber rasch an ihre Grenzen stoßen und der Verzweiflung nahe sein. Zu den wichtigsten Vorbereitungsschritten gehören mit Sicherheit die Prüfung der Reisedokumente (Reisepass, Visum) und das Gepäck.

Backpacking-Tipps für Einsteiger

Reisegepäck

Gerade für Backpacker gilt beim Thema Gepäck: So wenig wie nur irgendwie möglich, doch so viel wie benötigt wird. Es gibt einige wichtige Reiseutensilien, die keinesfalls im Rucksack fehlen dürfen. Dazu zählt sicherlich eine umfangreiche Reiseapotheke, die auf die Bedürfnisse des jeweiligen Reiselandes zugeschnitten sein soll. Eine universelle Bekleidung, Mückenschutz*, Taschenlampe, Hygieneartikel sowie eine Trinkflasche und, je nach Reiseländern, Trinkwassertabletten*, gehören zur Standardausrüstung eines jeden Backpackers. Es kann auch zu einigen Übernachtungen im Freien kommen, Schlafsack oder Fleece-Decke können ebenfalls nicht schaden. Der Rucksack selbst sollte ein Gewicht von rund 13-15 Kilogramm nicht überschreiten und ein guter Tragekomfort sollte gegeben sein. Je nach Körpergröße und Statur kann das natürlich variieren.

Unser Tipp: Probiert vor der Reise aus, was ihr tragen könnt. Also: Probepacken und eine gewisse Zeit mit dem Rucksack auf dem Rücken umherlaufen.

Mehr zum Thema Reisegepäck: Reisegepäck: Rucksack oder Koffer?

Reisedokumente

Zu den Backpacking-Tipps für Einsteiger zählt auch die komplette Überprüfung der Reisedokumente. Speziell beim Thema Reisepass kann es immer wieder zu Problemen kommen. Bspw. wird in einigen Ländern Südostasiens eine Gültigkeit des Reisepasses von mindestens 6 Monaten vorausgesetzt. Wenn ihr also länger unterwegs seid, müsst ihr die Reisezeiten zur Mindestgültigkeit addieren.

Auch die Visumpflicht wird in den Ländern unterschiedlich gehandhabt, denn nicht überall werden Spontan-Visa ausgestellt, also eine Einreiseerlaubnis direkt am Flughafen oder der Grenze. Manche Visa sollten noch von zu Hause aus über die Botschaften des jeweiligen Landes beantragt werden.

Unser Tipp: Erstellt Kopien eurer Reisedokumente die ihr im Gepäck verstaut und Online speichert, bspw. im Mail-Account oder in einer Cloud.

Mehr zum Thema: Visum & Co.

 

>> Hier geht’s zu Teil 2 unserer Backpacking-Tipps für Einsteiger

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.